Home

Profil

Produkte

Kontakt

Aktuelles

AGBs

Impressum

Profil

FIV

Schlesierstr. 53

76227 Karlsruhe

Tel. 0721 94159 10

Fax.: 0721 94159 11

info@franke-iv.de

 

 Aktuell:

 

Vorführgerät Inverter 110VDC/230VAC  2kVA

ab Lager

 

 

 

 

 

ACS TSA

Arbiträre AC-Quelle

 

 

 

 

aktualisiert: 11.10.16

Franke Industrievertretungen

Info@franke-iv.de

 

Back Up Systeme

 

Allgemeine Beschreibung

Das hier dargestellte Back-Up-System dient der Ladung von Bleibatterien im Bereitschaftsparallelbetrieb mit

Stromkonstantladung nach einer in DIN 41773 festelegten Kennlinie. Der modulare Aufbau in einem

19“-Baugruppenträger erlaubt die sehr flexible Anpassung an die jeweilige Aufgabenstellung und erforderliche Leistungsklasse.

Ausgereifte primärgetaktete Schaltungstechnik führt zu einer erheblichen Gewichts und Volumenersparnis

gegenüber linear geregelter Schaltungstechnik oder sekundär getakteter Schaltungstechnik. Für die Konfiguration

des Ladesystems stehen 2 Einschubmodule unterschiedlicher Leistung und Spannung zur Verfügung.

Zur Überwachung der verschiedenen Betriebszustände kann die Überwachungskarte BLM intregriert werden.

 

Funktionsweise

Das Ladegerät und die Batterie liegen im Normalbetrieb ständig parallel zum Verbraucherstromkreis, d.h. das

Ladesystem übernimmt die gesamte Stromversorgung von Batterie und Verbraucher. Übersteigt der Laststrom

den Ausgangstrom des Ladesystems, erfolgt keine Ladung der Batterie, sie wirkt dann als Puffer und wird entladen.

Im Dauerbetrieb ist die Ausgangsspannung gleich der Erhaltlungsladung der Batterie. Dabei erhält die Batterie

einen Erhaltungsladestrom, dessen Größe von ihrer Nennkapazität und vom Ladezustand abhängt.

Bei Netzausfall übernimmt die Batterie unterbrechungsfrei die Verbraucherlast. Bei länger andauerndem Netzausfall

sinkt mit fortschreitender Entladung der Batterie die Spannung ab. Bei Netzwiederkehr wird zunächst die Batterie

aufgeladen. Bei Erreichen der Nennspannung erfolgt die Zuschaltung der Verbraucher.

 

Mechanischer Aufbau

Das Back-Up-System ist in einem 3HE 19“-Baugruppenträger mit Backplane aus eloxiertem Aluminium

unterschiedlicher Bautiefe untergebracht. Bei Einsatz von 300W-Modulen kommt ein Baugruppenträger mit einer

Einbautiefe von 242 mm zur Anwendung. Bei 600W-Modulen wird eine Bautiefe von ca. 300mm benötigt.

Das entsprechende Kartenmaß beträgt 160 mm bzw. 220mm. In einem Baugruppenträger können jeweils 2 Lademodule

als Redundanz und ein Überwachungsmodul untergebracht werden. Der maximal mögliche Ausgangsstrom

beträgt 60 A, bzw. 1200W. Freiplätze im Baugruppenträger sind mittels einer Blindfrontplatte abgedeckt.

Die Anschlußklemmen befinden sich auf der Rückseite. Batterieanschluß und Lastanschluß sind auf separate Klemmen geführt.

 

 

Back-Up-Systeme: Serie BL, BLM
Ausgangs- Anzahl der Leistung Regelung Beschreibung Serie
spannung Ausgänge        
 min.  24 V
max.
  60 V
1  min. 180 W
max.
  600W
spannungsgeregelt
 strombegrenzt
primär getaktet
PFC
modular
BL

 

 

 

FIV Home    Profil    Produkte    Kontakt    Aktuelles    AGBs    Impressum    AC-Quellen    DC-Quellen    Back Up Systeme    elektronische Lasten Hochspannung    Inverter    Schnittstellen    Schule und Ausbildung    Sonderstromversorgungen    Stromversorgungen    Systemloesungen    ACS Power Source    FIV Zentro overview    Hochspannungsprintmodule    Hochspannungsmodule    HV-Netzgeräte und Leisstungs-HV-Systeme 19''Hochspannungsgeräte / HV-Kompaktgeräte    Hochpräzisions-HV-Tischgeräte   HV-Geräte für Labor und Physik    Vielkanal-HV-Systeme  SNT-Box

HV:  Interfaces, Rahmen, Zubehör     Hochspannungstester    DC-Quellen und DC-Lasten in Kompakttechnik   DC_Hochleistungsstromversorgungen    Array-Quellen    Array-Lasten    DMMs    Sicherheitstester    DC_Quellen_ET    ACS Power Source II

suchticker.de - die Seo Suchmaschine