Home

Profil

Produkte

Kontakt

Aktuelles

AGBs

Impressum

Profil

FIV

Schlesierstr. 53

76227 Karlsruhe

Tel. 0721 94159 10

Fax.: 0721 94159 11

info@franke-iv.de

 

 Aktuell:

 

Vorführgerät Inverter 110VDC/230VAC  2kVA

ab Lager

 

 

 

 

 

ACS TSA

Arbiträre AC-Quelle

 

 

 

 

aktualisiert: 11.10.16

Info@franke-iv.de

Inverter, Wechselrichter

Franke Industrievertretungen

 

Inverter / Wechselrichter

Sinusinverter / Wechselrichter für höchste Ansprüche

50 VA bis 105 kVA

 andere Leistungsklassen auf Anfrage

 

IPS GmbH

 

Übersicht
WGLC-S
WGL-SE-2
WG-S

 

     Sinus-Wechselrichter
   


  

Transistortechnik

bis 5 kVA einphasig
bis 15 kVA dreiphasig
   

getaktete Technik

bis 45 kVA einphasig
bis 105 kVA dreiphasig

  Aufbau:

Montageplatte,
19''-Technik,
Wandgehäuse, Standschrank

 

 

Sinus Wechselrichter WGLCS

  Ausführliche Gerätebeschreibung

Wechselrichter WGLC-S

Getaktete Sinus-Wechselrichter 0,5kVA bis 6,0kVA

 

Geräteausführung:

Mikrocontrollergesteuertes Steuer-und Überwachungssystem mit LCD Dot Matrix Display 2x 16 Zeichen / Klartextanzeige. DC-Filter, AC-Filter, 50Hz Übertrager und Leistungbrücke auf der DC-Seite.

  • Potentialfreier Meldekontakt (Sammelstörung)
  • Ein/Ausschalter und Anzeigen in der Front. (Geäuseausführung)
  • Kurzschlußfest
  • Hohe Kurzschlußströme
  • Versorgung auch von kritischen Verbrauchern mit cos phi 0,5-1,0 und hohen Anlaufströmen

Optische Meldungen/LED

  • Betrieb ok., Störung
  • DC-Unterspannung, DC-Überspannung
  • Übertemperatur / intern
  • AC-Unterspannung , AC-Überspannung
  • Überlast / Laststromerkennung

Klartextanzeige mit Instrumente

  • DC-Voltmeter
  • DC-Amperemeter
  • AC-Voltmeter
  • AC-Amperemeter

Das System kann mit folgenden Bausteinen weiter ausgebaut werden.

  • DC-Eingangsfilter mit Aufladesteuerung (Post-Filter)
  • Elektromeachnische Umschaltung, mu-1 (Netz/WR)
  • Erweiterung der Meldekontakte
  • AC-ISO-Wächter
  • AC-Verteilung

Mechanische Ausführung

Aufbau als Montageplattenversion IP00, 19" Volleinschub IP20, Wandgehäuse, Standgehäuse
/ Standschränke IP20 zb. Rittal "TS", Sarel "S6000", andere Schutzarten zB. IP40 auf Anfrage

  • Interner thermostatisch geregeleter Lüfter (kugelgelagert)
  • Interne DC und AC-Sicherungen
  • DC-Verpolungsschutz
  • DC und AC-Klemmen (Phönix-Standard)
  • Fernein/Ausschaltung

Gerätebeschreibung

Der Wechselrichter ist mit einem DC-Eingangsverpolungsschutz aufgebaut, der bei Verpolung der DC-Eingangsspannung die Eingangssicherung auslöst, so daß das Gerät nicht eingeschaltet werden kann.

Die Eingangsspannung versorgt eine Transistorvollbrücke, die die Gleichspannung in eine rechteckförmige Wechselspannung umwandelt. Die Taktfrequenz der Vollbrücke liegt bei 20 kHz und wird durch die Steuer- und Regelelektronik pulsbreitengeregelt.

Die Taktfrequenz ist wieder auf eine 50Hz Frequenz moduliert, so daß der Ausgang dieser Transistorvollbrücke eine 50Hz Wechselspannung aufweist, die alle 10ms wiederum mit der Taktfrequenz pulsbreitengeregelt ist.

Diese Spannung wird einem 50Hz Wandlertrafo zugeführt. Am Ausgang des Trafos entsteht somit eine geregelte sinusförmige Wechselspannung. Ein Filter auf der AC-Seite sorgt für eine saubere Ausgangsspannung. Über einen Meßtrafo und Stromwandler werden Ausgangsspannung, Ausgansgstrom und die Kurvenform der Steuerkarte zugeführt. Diese Regelung vergleicht die eingegangenen Werte mit den vorgegebenen Sollwerten. Das nachgeschaltete Leistungsteil wird dadurch so beeinflußt, daß die Ausgangswerte den Sollwerten entsprechen.

Hierbei wird eine Regelgenauigkeit der Ausgangsspannung von +/-1% erreicht und eine Aus-regelung bei Lastsprüngen von 100% innerhalb von 1-2ms erreicht. Die Ausgangsfrequenz (50Hz) ist quarzgeregelt. Frequenzen von 16 2/3 Hz, 60Hz oder 400Hz sind je nach Anwendung möglich.

Der Wechselrichter besitzt eine statische und eine dynamische Strombegrenzung, die das System vor Überlast und Kurzschluß am Ausgang des Wechselrichters schützt.

Eine Unterspannungsüberwachung und Abschalteinrichtung schützen eine angeschlossene Batterie vor einer Tiefentladung.

Der Leistungstrafo und die Vollbrücke sind mit Thermoschaltern ausgerüstet, die bei hohen Temperaturen ( Überlast ) das System vor thermischer Beschädigung schützen. Bei Leistungen oberhalb von 500VA ist die Vollbrücke mit einem Ventilator ausgestattet, der thermostatisch gesteuert ist.

Bei Kurzschluß des Gerätes schaltet der Wechselrichter zeitverzögert ( ca. 5sec. ) selbstständig ab und signalisiert dies über Melde-LED in der Bedienfront.

Die Wechselrichter der Baureihe WGLC-S besitzen eine Vielzahl an Überwachungen und Anzeigeelemente.

  • DC-Unterspannung Überwachung mit Melde-LED.
    Bei einer DC-Eingangsunterspannug (<1,67V/Z) wird der Wechselrichter (zeitverzögert ca. 5sec) automatisch abgeschaltet. Wenn die Eingangsspannung wieder ansteigt (>2,1V/Z) startet der Wechselrichter im eingeschalteten Zustand (zeitverzögert ca. 5 sec)
  • DC-Überspannung Überwachung mit Melde-LED.
    Bei einer DC-Eingangsüberspannug (>2,6V/Z) wird der Wechselrichter zeitverzögert (ca. 5sec) automatisch abgeschaltet. Wenn die Eingangsspannung wieder abfällt (<2,5V/Z) startet der Wechselrichter im eingeschalteten Zustand automatisch (zeitverzögert ca. 5 sec)
  • AC-Unterspannungsmeldung mit Melde-LED.
    Bei einer AC-Ausgangsunterspannug (<210V AC) wird die Melde-LED aktiviert. Steigt die Ausgangsspannung wieder an (>218V AC) so wird die Meldung wieder zurückgesetzt Das Abfallen der Ausgangsspannung kann durch das Zuschalten von AC-Verbrauchern hervorgerufen werden, daher dient diese Überwachung nur als optische Meldung.
  • AC-Überspannung Überwachung mit Melde-LED.
    Bei einer AC-Ausgangsüberspannug (258V AC) wird der Wechselrichter (zeitverzögert ca. 5sec) automatisch abgeschaltet und die LED leuchtet als AC-Überspannungsmeldung weiter (Speicherung der Meldung).
    Das Wiedereinschalten des Wechselrichter ist dann nur möglich, wenn der Ein/Ausschalter des Wechselrichters betätigt wird.
  • AC-Überlast (Überstrom) Überwachung mit Melde-LED.
    Wird der Wechselrichter mit dem 1,2 fachen des Nennstromes belastet, so wir die LED Überlast aktiviert und meldet eine Überlastung des Gerätes. Sinkt der Laststrom unter 1,04 fache des Nennstromes, so wird die Meldung wieder zurückgesetzt
  • Strombegrenzung / Überlastabschaltung.
    Wird der Wechselrichter über dem 1,5 fachen seines Nennstromes belastet, so wird durch die interne Strombegrenzung der Strom auf das 1,5fache begrenzt. Hierbei reduziert sich die Ausgangsspannung. Sinkt hierbei die Ausgangsspannung unter 170V AC, so leuchtet die Melde-LED "Störung" und nach ca. 5 sec. schaltet sich der Wechselrichter ab.

Das Wiedereinschalten des Wechselrichter ist nur dann möglich, wenn der Ein/Ausschalter des Wechselrichters betätigt wird.


Technische Daten
Eingangsspannung

24V, 48V,60V,110V und 220V Typen
-18% bis +25%

Wirkungsgrad
80 bis 92% je nach Ausgangsspannung und Geräteleistung
Betriebstemperatur
-5°C bis +50°C
Ausgangsspannung
230V oder 115V (andere Werte auf Anfrage)
Toleranz statisch
+/- 0,5 bis 1% im gesamten Leistungsbereich
Toleranz dynamisch
-/+ 5% Lastsprung 10%-100%-10%
Ausregelzeit
2-3ms
Frequenz
50Hz, 60Hz oder 400Hz, Sinus (weitere Frequenzen auf Anfrage)
Toleranz
+/-0,01% (Quarz)
Leistungen
0,5kVA bis 6kVA in 500VA Schritten
Lastbereich
100% Nennlast Dauer
125% Nennlast für 10-20 Minuten
150% Nennlast für 2-3 Minuten
Kurzschluß
2,5 - 2,8x Inenn für 20-30ms
Leistungsfaktor
cos. phi 0,5-1,0 ind. kap.
Klirrfaktor
<3% im gesamten Leistungsbereich
Crestfaktor
2,5-3 (SMPS)
Geräuschpegel
<46dB (A)
Potentialtrennung
>2,7kV AC
Funkentstörung
EN 50091-2 / EN 55022
Sicherheit
EN 50091-1 (BGV A2)

nach oben

 

 

 

Wechselrichter WGL-S E2 / WG-S E2

Getaktete Sinus-Wechselrichter mit EUE und Hand by-pass
0,5kVA bis 35,0kVA 1-phasig

Geräteausführung:

Mikrocontrollergesteuertes Steuer-und Überwachungssystem mit LCD Dot Matrix Display
2x 16 Zeichen / Klartextanzeige. DC-Filter, AC-Filter, 50Hz Übertrager und Leistungbrücke
auf der DC-Seite.

  Ausführliche Gerätebeschreibung

Technische Daten
Technische Daten Wechselrichter
Eingangsspannung

24V, 48V,60V,110V und 220V Typen
-18% bis +25%

Wirkungsgrad
80 bis 92% je nach Ausgangsspannung und Geräteleistung
Betriebstemperatur
-5°C bis +50°C
Ausgangsspannung
230V oder 115V (andere Werte auf Anfrage)
Toleranz statisch
+/- 0,5 bis 1% im gesamten Leistungsbereich
Toleranz dynamisch
-/+ 5% Lastsprung 10%-100%-10%
Ausregelzeit
2-3ms
Frequenz

50Hz oder 60Hz Sinus (weitere Frequenzen auf Anfrage)

Toleranz
+/-0,01% (Quarz)
Leistungen
0,5kVA bis 35kVA in 500VA Schritten
Lastbereich
100% Nennlast Dauer
125% Nennlast für 10-20 Minuten
150% Nennlast für 2-3 Minuten
Kurzschluß
2,5 - 2,8x Inenn für 20-30ms
Leistungsfaktor
cos. phi 0,5-1,0 ind. kap.
Klirrfaktor
<3% im gesamten Leistungsbereich
Crestfaktor
2,5-3 (SMPS)
Geräuschpegel
<48dB (A)
Potentialtrennung
>2,7kV AC
Funkentstörung
EN 50091-2 / EN 55022
Sicherheit
EN 50091-1 (BGV A2)
Technische Daten EUE / Hand by-pass
Netzeingang EUE
230V AC oder optional 110V AC
-15% bis +10%
Netzeingang Hand by-pass
230V AC oder optional 110V AC
-15% bis +10%
Netzfrequenz
50Hz oder optional 60Hz
-2,5Hz bis +2,5Hz
Umschaltzeit EUE
ca. 2-3ms je nach Lastart
Umschaltzeit Hand by-pass
ca. 3-4ms je nach Ausführung
Kurzschlußfest
durch interne Netz-Eingangssicherungen

nach oben

 

 

Wechselrichter WG-S

Getaktete Sinus-Wechselrichter
0,5kVA bis 35,0kVA 1-phasig
bis 100kVA 3-phasig

Geräteausführung:

Analog / Digitales Steuer- und Überwachungssystem mit DC-Filter, AC-Filter, 50Hz Übertrager und Leistungbrücke auf der DC-Seite.

  Ausführliche Gerätebeschreibung

Technische Daten
Eingangsspannung 24V, 48V,60V,110V, 220V bis 750V= (Bahntechnik)
-18% bis +25%
Wirkungsgrad 80 bis 92% je nach Eingangsspannung und Geräteleistun
Betriebstemperatur -5°C bis +50°C
Ausgangsspannung 230V oder 115V (andere Werte auf Anfrage)
Toleranz statisch +/- 0,5 bis 1% im gesamten Leistungsbereich
Toleranz dynamisch -/+ 5% Lastsprung 10%-100%-10%
Ausregelzeit 2-3ms
Frequenz 50Hz, 60Hz oder 400Hz, Sinus (weitere Frequenzen auf
Anfrage)
Toleranz +/-0,01% (Quarz)
Leistungen 0,5kVA bis 35kVA 1-phasig in 500VA Schritten
3-phasig bis 100kVA
Lastbereich 100% Nennlast Dauer
125% Nennlast für 10-20 Minuten
150% Nennlast für 2-3 Minuten
Kurzschluß 2,5 - 2,8x Inenn für 20-30ms
Leistungsfaktor cos. phi 0,5-1,0 ind. kap.
Klirrfaktor <3% im gesamten Leistungsbereich
Crestfaktor 2,5-3 (SMPS)
Geräuschpegel <48dB (A)
Potentialtrennung >2,7kV AC
Funkentstörung EN 50091-2 / EN 55022
Sicherheit EN 50091-1 (BGV A2)

 

nach oben

 

 

FIV Home    Profil    Produkte    Kontakt    Aktuelles    AGBs    Impressum    AC-Quellen    DC-Quellen    Back Up Systeme    elektronische Lasten Hochspannung    Inverter    Schnittstellen    Schule und Ausbildung    Sonderstromversorgungen    Stromversorgungen    Systemloesungen    ACS Power Source    FIV Zentro overview    Hochspannungsprintmodule    Hochspannungsmodule    HV-Netzgeräte und Leisstungs-HV-Systeme 19''Hochspannungsgeräte / HV-Kompaktgeräte    Hochpräzisions-HV-Tischgeräte   HV-Geräte für Labor und Physik    Vielkanal-HV-Systeme  

HV:  Interfaces, Rahmen, Zubehör     Hochspannungstester    DC-Quellen und DC-Lasten in Kompakttechnik   DC_Hochleistungsstromversorgungen    Array-Quellen    Array-Lasten    DMMs    Sicherheitstester    DC_Quellen_ET    ACS Power Source II